Als ich begonnen habe, mich mit Art of Hosting zu beschäftigen, hat mir eine Sache sofort ganz besonders gefallen: Es ist nicht dogmatisch. An sich zu arbeiten, zu üben, zu praktizieren und zu lernen ist Teil des Konzepts. Man muss kein Experte sein um praktizieren zu können. Es gibt keinen „Black Belt in Art of Hosting“. Art of Hosting ist vielmehr eine Praxis und eine Einladung. Eine Praxis, im Sinne von Haltung und Handlung die sich bewährt haben. Es ist eine Einladung, den Mut zu haben sich einzubringen, einzuladen, Räume zu schaffen und zu experimentieren. Nichts zeigt dies besser als die Four-Fold-Practice.

Der Weg zur Gemeinschaft von Lernenden

Wer beginnt sich mit Art of Hosting zu beschäftigen, stösst bald auf dieses Kernelement der Four-Fold-Practice of Hosting.  Chris Corrigan bezeichnet sie als „Herz der DNA von Art of Hosting“ und betont damit die grundlegende Bedeutung für die praktische Arbeit in der Moderation, der Führung und der Entwicklungsarbeit. Sie beschreibt vier Dimensionen des Gastgeberseins und ist sowohl Haltung als auch als Praxis:

Four-fold-practice-Art-of-hosting

 

  1. Präsent sein: Präsent sein bedeutet vorbereitet zu sein, anzukommen und anwesend zu sein und ungeteilte Aufmerksamkeit geben zu können. Es bedeutet, für sich Klarheit über den Grund der Anwesenheit und den Bedarf zu haben. Es ist wichtig, für sich einen guten Rahmen zu schaffen in dem man sich wohl fühlt, so dass man offen und neugierig sein kann, für das was kommt, Klarheit über die eigenen Bedürfnisse zu haben und wahrzunehmen. „Was Dir hilft präsent zu sein, dient auch der Gemeinschaft“. Es hilft belastbar zu sein, mit Unsicherheit, Komplexität und Verwirrung umgehen zu können.
  2. Teilnehmen und praktizieren: Um eine Praxis zu beherrschen braucht es Übung. Das gilt auch für die Praxis gute Gespräche zu führen: zuhören, wahrnehmen, sich einbringen, beitragen, offen und neugierig sein sind Fertigkeiten, die durch Praxis verfeinert werden können. Zu praktizieren, teilzunehmen und beizutragen heisst auch Teil der Gemeinschaft zu sein. Diese Partizipation ist notwendig, damit wir die Bedürfnisse und Möglichkeiten wahrnehmen und effektiv einen Teil dazu beitragen.
  3. Einladen, Räume schaffen und Gespräche begleiten: Den Raum für gute Zusammenarbeit zu schaffen und zu halten braucht etwas Mut und Vertrauen in die Gemeinschaft. Man übernimmt Verantwortung für den Rahmen, in dem eine Gruppe arbeitet und bestmögliche Ergebnisse erzielen möchte. Dabei ist wichtig, gut vorbereitet zu sein, den Bedarf wahrzunehmen und Klarheit zum Zweck des Meetings zu haben. Evtl. braucht es etwas Ermutigung damit die Gruppe erste Hemmungen überwindet. Kraftvolle Fragen sind wichtig für eine gute Konversation und nachhaltige Ergebnisse die den „Aufwandf“ rechtfertigen.
    Einzuladen und Raum für gute Zusammenarbeit zu schaffen ist mehr als Moderation. Als Gastgeber machst Du dir auch Gedanken darüber, wie die Früchte der Arbeit festgehalten (geerntet) und den Teilnehmenden bereitgestellt werden. Art of Hosting bietet dazu aufbauend auf der Four-Fold-Practice  verschiedene Praktiken.
  4. Gemeinsam kreativ und wirksam sein: Wenn alle daran interessiert sind, gemeinsam etwas Neues zu schaffen, ist es nicht mehr wichtig, wer was dazu beiträgt. Wenn sich jeder einbringt und sein bestes gibt, wenn auf der dem gemeinsamen Knowhow und den entsehenden Ideen aufgebaut wird, wenn das Erkunden nach Neuem im Vordergrund steht, ist Neues und echte Veränderung im Sinne aller möglich. Es können Ergebnisse entstehen, die zuvor niemand erwartet hat. Zugleich machen die Teilnehmenden die Sache zu ihrer eigenen, es entstehen neue Beziehungen und Netzwerke.

Wir sich als Lernender begreift, bleibt offen für Neues, ist neugierig, stellt Fragen und hört zu. Wenn sich Lernende verbinden und vernetzen entstehen Gemeinschaften die weit mehr bewerkstelligen können, als jeder einzelne. Die Four-Fold-Practice ist eine Einladung zu starten, zu üben und zu lernen. Done is better than perfect.

Mehr und detailliertere Informationen dazu sind im Art of Hosting-Handbuch zu finden.

2017-10-13T19:35:57+00:00