Recruiting - outdoor, echt
Challenge

Die Herausforderung

Wie finden wir Menschen für die neue Filiale in Bern, die gut zum bestehenden Team und unserer Kultur der Zusammenarbeit passen und uns ergänzen?

Wir haben einen Detailhändler in der Rekrutierung von 50 neuen Mitarbeitenden begleitet. Das wäre ja noch nichts Neues. Spannend ist, dass dies Outdoor geschah und dass die bisherigen Mitarbeitenden mitgewirkt haben.

Die Kundin

Transa Backpacking AG

Methoden

#Art of Hosting  #Entscheidungen  #Prozessdesign  #Gruppendynamik  #Appreciative Inquiry    #Outdoor   #Lösungsorientierte Gesprächsführung   #Kreis

Jahr

2019

Die Ernte

Ergebnis
  • Einbezug der Mitarbeitenden der Filiale in den Auswahlprozess
  • Bewerbungsprozess stimmt mit der Philosophie des Unternehmens überein
  • Bewerbende und Mitarbeitende werden als ganze Menschen und bloss in ihrer (künftigen) Funktion gesehen und gefordert
  • inspirierte Bewerbende, verantwortungsbewusste und wertgeschätzte Mitarbeitende
  • Hohe Transparenz für Bewerbende und Mitarbeitende

Einblicke

Geschichte

Die Augen leuchteten, als sie von der neuen Transa-Filiale in Bern erzählten. Eine Markthalle, ein riesiger Entwicklungssprung, eine grosse Chance und eine ebenso grosse Herausforderung. „Wir brauchen rund 60 neue Mitarbeitende“, so das Fazit in Zahlen. Das bisherige Team der Filiale Bern bestand aus rund 30 Mitarbeitenden. Die Personalabteilung von Transa hatte den Wunsch, den Rekrutierungsprozess „anders“ zu gestalten, passend zur Philosophie des Unternehmens. „Wir wollen die Menschen in ihrer Ganzheit kennenlernen, am liebsten Outdoor. Immerhin rüsten wir unsere Kunde*innen dazu aus, nach draussen zu gehen.“

Somit war folgendes klar: Wir wollten einen Bewerbungsprozess gestalten, der

  • die bestehenden Mitarbeitenden der Filiale involviert,
  • ein Kennenlernen auf allen Ebenen – Kopf, Hand und Herz – ermöglicht und
  • die Werte des Unternehmens transportiert und widerspiegelt.

Eine erste Kennenlern-Runde mit den Bewerbenden im Rahmen eines Speed-Dating erfolgte indoors. Der Lead dafür lag bei Transa. Die zweite Runde sollte in 3 Gruppen mit je rund 20 Bewerbenden erfolgen und idealerweise mit einem „Ja, ich will“ bzw. „Nein, ich will nicht“ abschliessen. Wir übernahmen die inhaltliche Verantwortung für die Gestaltung dieser zweiten Runde.

Wir haben einen Tag designt, der den oben genannten Anliegen gerecht wurde. Rund 20 Mitarbeitende von Transa trafen am Morgen auf 20 Bewerbende und lernten sich in verschiedenen Zusammensetzungen und Settings kennen: Beim Geschichten erzählen, beim Kochen am Feuer, beim „Tratschen über Anwesende“ und beim Austausch im Kreis.

Zum Abschluss des Tages teilten die Transa-Mitarbeitenden untereinander Informationen und Eindrücke. Diese spiesen die Entscheidungen, welche anschliessend von der Personalverantwortlichen zusammen mit dem Filialleiter getroffen wurden.

Neues Wagen

Transa hat mit diesem Rekrutierungsprozess Neues gewagt. Und wurde belohnt. Der Outdoor-Tag wurde von den Mitarbeitenden und den Bewerbenden gleichermassen geschätzt. Erste fühlten sich ernst genommen. Sie lernten ihre künftigen Arbeitskolleg*innen kennen. Das nahm ihnen die Angst vor dem Neuen. Gleichzeitig übernahmen sie von Beginn an die Verantwortung für die Kultur am neuen Arbeitsort – der Filiale Markthalle in Bern.

Die Bewerbenden erlebten einen Tag, der ein authentisches Bild nach aussen und innen vermittelte, weil er der Philosophie des Unternehmens entsprach.

Fokus auf die Menschen

Die Personalabteilung und das Filialleitungsteam meldet uns zurück, dass sie es sehr schätzten, durch uns gehostet zu werden. Es hat ihnen Mut gemacht, das neue zu wagen. Dank der Moderation des Tages durch uns konnten sie sich vollumfänglich auf die Menschen und die Interaktionen fokussieren. Das hat enorm entlastet und Lust gemacht auf mehr.

Gestern waren wir in der Filiale Bern zu Besuch. Nach Feierabend haben sich einige Mitarbeitenden an der Kaffeebar versammelt und zusammen den Tag abgerundet. Die gute Stimmung im Team ist spürbar.

Stimme
„Ich habe noch nie einen so spannenden und stimmigen Rekrutierungsprozess erlebt, der mich als Mensch gefordert und gefördert hat und so passend war zur Philosophie des Unternehmens.“
Zahlen
0
Tage
0
Beteiligte
0
neue Mitarbeitende

Bleiben wir in Verbindung! Jetzt für den Newsletter anmelden.